Am Mittwochabend, den 21. März 2018, trafen sich 34 Mitglieder des ABC-Zuges der Feuerwehr Altena im Gerätehaus Knerling um sich fortzubilden.

Erstes Thema des Abends waren biologische Gefahren. Brandinspektor Sebastian Buchen referierte über diese und wie man sich im Feuerwehreinsatz davor schützen kann.

Anschließend berichtete Brandoberinspektor Franco Cali über die Kennzeichnung von gefährlichen Stoffen und Güter. Besonders ging er dabei auf Stoffe ein, die in normalen Haushalten, zum Beispiel im Bereich Reinigungsmittel, vorkommen.

Im praktischen Teil des Abends ging es um das Thema „Notfälle im Einsatz unter Chemikalienschutzanzügen“. Dieser Anzug wird durch die Feuerwehr immer dann genutzt wenn jeglicher Kontakt mit einem gefährlichen Stoff ausgeschlossen werden muss. Verunfallt eine Einsatzkraft, die einen solchen Anzug trägt, muss sie gerettet, gereinigt und aus dem Anzug befreit werden, bevor ihr Vorrat an Atemluft zu Neige geht. Geübt werden konnte dies an einem ausgesonderten Anzug. Zum Einsatz kam dabei auch die Atemschutznotfalltasche, die seit einiger Zeit auf fast allen Altenaer Löschfahrzeugen mitgeführt wird.