Am Montagabend traf sich die Jugendfeuerwehr wieder an der Feuer- und Rettungswache in der Bachstraße und absolvierte bei schönem Wetter mehrere Übungen. Geübt wurde an der Sauerlandhalle am Pragpaul. Mit dabei waren das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Löschgruppe Drescheid und das Löschfahrzeug (LF) der Löschgruppe Freiheit.

An der „Einsatzstelle“ angekommen, wurden die Jugendlichen in 2 Gruppe aufgeteilt. Die eine Gruppe, bestehend aus den größeren und älteren Mitgliedern, übte am TLF Drescheid den Standard-Löschangriff mit Vornahme von von drei C-Strahlrohren. Dann hieß es auch schon „Wasser marsch“ und die Jugendlichen löschten den Abhang, der hinunter zur Lenne führt.

Die andere Gruppe nahm ebenfalls einen Standard-Löschangriff  vor, der einzige Unterschied bestand darin, dass diese Gruppe mit kleinerem Gerät übte. Statt den schweren B-Schläuchen durften die Jugendlichen hier kleinere C-Schläuche und nach dem Verteiler die noch kleineren D-Schläuche verwenden. Dann konnte auch hier Wasser abgegeben werden und nicht alle überstanden das Spektakel trocken.

Eine kleine weitere Gruppe, die aus den neusten Mitgliedern der Jugendfeuerwehr bestand, schaute sich in aller Ruhe mit einem Ausbilder die Geräte auf den Fahrzeugen an und verharrten bei dem Stromerzeuger, den die Jugendlichen nach und nach starten durften.

Gemeinsam wurde um halb Acht alles wieder auf den Fahrzeugen verlastet und aufgeräumt. Die Wassertanks der Fahrzeuge wurden wieder aufgefüllt.

Zum Abschluss konnten die Jugendlichen noch den Ausbildern zusehen, wie diese die Übung für den bald bevorstehenden Kreisleistungsnachweis absolvierten, denn auch dieses Mal ist eine Staffel der JF-Ausbilder mit dabei.