Am 12. Dezember sind vier Ausbilder zusammen mit 13 Kindern der Jugendfeuerwehr zur Besichtigung der Kreisleitstelle nach Lüdenscheid gefahren. Wie wird z.B. ein Notruf verarbeitet und die Feuerwehrleute alarmiert? 

Die Kinder waren hoch motiviert und haben viele Fragen aus sämtlichen Bereichen gestellt. Am meisten interessierten sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Altena was in der Leitstelle getan werden muss, wenn ein Rettungshubschrauber benötigt wird.

Ebenso wurde erklärt was bei Spaßanrufen passiert. Denn auch dazu müssen Rettungsmittel ausrücken, die in dieser Zeit nicht zur Verfügung stehen und die Hilfe für richtige Notfälle somit länger dauern kann. Die Kinder erhielten viele Einblicke in die Arbeit auf der Leitstelle.

Teile diesen Beitrag auf: