Genau das konnte die Jugendfeuerwehr bei ihrem Dienst am vergangen Montagabend am Pragpaul, auf dem Parkplatz der Sauerlandhalle. Nach ausführlichen Erklärungen zu dem Fahrzeug, einer DLK 23/12, von einem hauptamtlichen Feuerwehrmann der Feuerwache fuhren die Jugendlichen, natürlich gut gesichert und mit einem Feuerwehrmann an ihrer Seite, im Drehleiterkorb bis zu 32 Meter weit nach oben. Dabei konnten die Jugendlichen selbst entscheiden wann mit der Höhe Schluss war.

Immer Zwei wurden mit jeweils einem Feuerwehrgurt gesichert und schon konnte es losgehen. Für alle andern Jugendlichen, die bereits oben waren oder noch wollten, stand das MLF der Löschgruppe Dahle zur Verfügung.

Dort wurde spielerisch Gerätekunde betrieben. Einige Jugendliche kannten das Fahrzeug bereits und hatten keine Probleme damit ausführliche Erklärungen zu den einzelnen Geräten zu machen.

Teile diesen Beitrag auf: