In einem Mehrfamilienhaus ist ein Feuer ausgebrochen. Zwei Personen sind noch im Gebäude eingeschlossen. Das war das Szenario, mit dem die Einsatzkräfte der Löschgruppen Dahle und Evingsen am Sonntagmorgen in der Memeler Straße am Breitenhagen konfrontiert waren. Zum Glück handelte es sich dabei aber nur um eine Übung.

Die Altenaer Baugesellschaft hatte erneut eines ihrer Wohnhäuser für die Feuerwehrübung zur Verfügung gestellt. Um die eingeschlossenen Menschen aus dem Gebäude zu retten, gingen die Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz und über tragbare Leitern in das Brandobjekt vor. Auch die Drehleiter wurde vorgenommen um eine Person vom Balkon des Gebäudes zu retten.

Bei Übungen wie diesen, die regelmäßig von den Einheiten durchgeführt werden, kann die Zusammenarbeit von verschiedenen Löschgruppen unter Realbedingungen geübt werden. Sie haben deshalb einen großen Stellenwert in der Aus- und Fortbildung der Kameradinnen und Kameraden. Auch das Arbeiten mit Sonderfahrzeugen, wie zum Beispiel der Drehleiter, kann anhand eines solchen praktischen Beispiels gut geübt werden. Die Verantwortlichen der Übung zeigten sich zufrieden. Die beiden Löschgruppen, die zusammen den Löschzug 2 der Feuerwehr Altena bilden, sind auf solche Einsatzlagen gut vorbereitet.

Text: Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena

Bilder: Alexander Grass, Leiter der Feuerwehr Altena