Alarm für die Feuerwehr Altena am Montagmittag, 7. September 2020: Gegen 11.55 Uhr wurden die Einsatzkräfte in die Waldstraße am Drescheider Berg gerufen. Eine dichte Rauchwolke wies schon den Weg zur Einsatzstelle.

Vor Ort brannte eine Terassenüberdachung und darunter gelagerte Möbel. Das Feuer breitete sich bereits auf das Dach des Gebäudes aus. Das Gebäudeinnere war teilweise verraucht.

Durch die Einsatzkräfte wurde ein Löschangriff von außen vorgenommen. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz durchsuchten das Gebäude nach Personen. Zum Glück erfolglos. Die Betroffenen, drei Erwachsene und mehrere Kinder, hatten sich bereits selbst in Sicherheit bringen können. Erschwert wurde die Absuche, da das Gebäude äußerst verwinkelt ist.

Über die Drehleiter ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz zum Dach des Gebäudes vor. Mit einem Einreisshaken wurden Bleche und Dachziegel entfernt um Glutnester ablöschen zu können.

Der Einsatz dauerte bis ca. 14.15 Uhr. Danach mussten von den Einsatzkräften noch die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht werden.

Die Brandursache wird nun von der Polizei ermittelt. Das Ordnungsamt und das Bauamt waren vor Ort um die Bewohnbarkeit des Gebäudes zu bewerten.

Bilder: René Bröcker, SEG

Rückfragen bitte an:

Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena

Teile diesen Beitrag auf: