Mitarbeiter eines Industriebetriebes in der Nettestraße stellten am Freitagmorgen, den 25. Mai 2018, gegen 8.00 Uhr eine Rauchentwicklung aus einer Filteranlage für Metallstäube fest. Um den Brand in der Anlage zu löschen, riefen sie über den Notruf 112 die Feuerwehr zu Hilfe.

Unter schwerem Atemschutz gingen drei Angriffstrupps in die verrauchte Firmenhalle vor. Dort demontierten sie die Verkleidung der Filteranlage und räumten sie aus. Das enthaltene Metallpulver wurde anschließend mit Hilfe eines Gabelstaplers ins Freie gebracht und dort abgelöscht. Für die eingesetzten Kräfte war dies eine sehr schweißtreibende Arbeit.

Während des Einsatzes musste die Nettestraße für ca. anderthalb Stunden voll gesperrt werden. Dies sorgte für einige Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz waren die Feuerwache, der Löschzug 1 mit den Löschgruppen Freiheit, Mühlendorf und Knerling, die Schnelleinsatzgruppe, das Ordnungsamt und die Polizei. Nach Abschluss des Einsatzes wurde die Nettestraße durch eine städtische Kehrmaschine gereinigt.