Ein anfängliche als kleines Feuer gemeldeter Waldbrand am Hegenscheider Weg entwickelte sich zu einem der größten und längsten Feuerwehreinsätze in der Geschichte der Altenaer Wehr. Lesen sie die Meldungen zu diesem Einsatz in chronologischer Reihenfolge:

Mittwoch, 18. Juli 2018, 06.56 Uhr:

Seit gestern, 17.36 Uhr, sind Einheiten der Feuerwehr im Wald am Hegenscheider Weg oberhalb des Stadteils Mühlendorf im Einsatz. Auf einer Fläche von ca. 10.000 Quadratmetern stand dort eine mit Birken und Fichten bewachsene Fläche in Brand.

Das Feuer wurde gestern den ganzen Abend über von zwei Seiten aus bekämpft. Diese Löschmaßnahmen zeigten auch ihre Wirkung: Das Feuer wurde bis Einbruch der Dunkelheit deutlich eingedämmt.

Die Wasserversorgung an der Einsatzstelle wurde über eine Schlauchleitung aus der Lenne und aus einem Hochbehälter am Hegenscheid sicher gestellt. Vom Hegenscheid aus wurde Wasser mit mehreren Tanklöschfahrzeugen zur Einsatzstelle in den Wald gebracht.

Über Nacht wurde die Anzahl der Kräfte zurück gefahren. Es verblieb nur eine Brandwache vor Ort, die vereinzelt wieder aufflammende Brandstellen ablöschte. Heute morgen werden wieder Einsatzkräfte alarmiert, die jetzt bei Tageslicht wieder weitere Löschmaßnahmen durchführen.

Im Einsatz waren und sind Einsatzkräfte von Feuerwehr und Deutschem Roten Kreuz aus dem gesamten Kreisgebiet.

Besonderen Dank für die gute Zusammenarbeit möchten wir dem Waldbesitzer und ortskundigen Nachbarn, dem Luftsportverein Hegenscheid und der Gaststätte „Zum Windsack“ aussprechen, die Kräfte eingewiesen, ein Flugzeug für die Lageerkundung aus der Luft zur Verfügung gestellt und Einsatzkräfte versorgt haben.

Der Einsatz wird noch den ganzen Tag andauern. Ein weiterer Bericht folgt.

Mittwoch, 18. Juli 2018, 10.15 Uhr:

Waldbrand Hegenscheid, Update 10.00 Uhr

Mittlerweile sind die überörtlichen Einsatzkräfte aus dem Einsatz herausgelöst worden und die Kräfte der Altenaer Löschzüge 1 und 3 haben die Einsatzabschnitte wieder übernommen. In den Einsatzabschnitten finden Nachlöscharbeiten statt. Glutnester werden aufgedeckt und abgelöscht.

Der Einsatz wird noch mehrere Stunden dauern. Der Hegenscheider Weg ist voll gesperrt.

Mittwoch, 18 Juli 2018, 15.39 Uhr:

Einsatzabschlussmeldung Waldbrand Hegenscheid

Der Waldbrand am Hegenscheid ist gelöscht. Die Feuerwehr Altena ist derzeit noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt.

Donnerstag, 19. Juli 2018, 20.04 Uhr:

Nachlöscharbeiten am Hegenscheid, Löschgruppe Rosmart und Feuerwache im Einsatz

Die Löschgruppe Rosmart und die Feuerwache wurden am heutigen Abend noch einmal zur Waldbrandfläche am Hegenscheider Weg gerufen. Der Besitzer des Waldes hatte bei einer Kontrollfahrt wieder vereinzelte Glutnester entdeckt. Diese werden derzeit abgelöscht.

Freitag, 20. Juli, 06.24 Uhr:

Nachlöscharbeiten am Hegenscheid, Update

Die Feuerwache und die Löschgruppe Rosmart waren am gestrigen Donnerstag noch einmal an der Brandstelle am Hegenscheid im Einsatz. Bei einer Kontrollfahrt entdeckte der Waldbesitzer noch vereinzelte Glutnester. Diese befanden sich vor allem am Rand der Brandstelle.

Die Glutnester wurden abgelöscht, außerdem wurde das Gelände mit der Wärmebildkamera ein weiteres Mal kontrolliert.

Der Einsatz dauerte ca. vier Stunden.

Bilder: Löschgruppe Mühlendorf

Text: Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena