TH0 mit unklarer Einsatzlage, hieß die Alarmierung  für die Löschgruppe Freiheit beim letzten Sonntagsdienst. Einsatzort war das Parkdeck des Burggymnasiums in Altena.  

Nachdem die Löschgruppe mit ihrem  Löschfahrzeug (LF10) und dem Rüstwagen der hauptamtlichen Wache eintraf, erkundete der Gruppenführer die Einsatzstelle. Vorgefunden wurde eine ansprechbare Person in einem PKW, die über Nackenschmerzen klagte. Des weiteren ein Kind, welches im Frontbereich des PKW eingeklemmt war. Einsatzauftrag für die Gruppe war die Rettung des Kindes mit Hebekissen und Unterbaumatrial. Die ansprechbare Person im PKW wurde durch den Melder betreut. Abgesichert gegen wegrollen wurde der PKW mit der Seilwinde des Rüstwagens und mit Unterlegkeilen. Der Brandschutz mit zwei unterschiedlichen Löschmitteln wurde ebenfalls sichergestellt.

Nachdem diese Einsatzstelle abgearbeitet wurde,  das Kind gerettet war und die weitere Person weiterhin betreut wurde, kam es im unteren Bereich des Parkdecks  zu einem Entstehungsbrand . Der Gruppenführer erkundete  auch diese Lage und führte dort mit seiner Einheit eine Brandbekämpfung  mit einem C-Hohlstrahlrohr durch.

Als Abschluss des Sonntagsdienstes  wurde eine Einsatznachbesprechung durchgeführt. Allen Mitgliedern der Löschgruppe Freiheit hat diese Übung  sehr viel Spaß gemacht. Es wurde der Umgang mit technischem Gerät  und Rettung  eingeklemmter Personen geübt.

Text: Marc Wagner, LG Freiheit

Bilder: LG Freiheit