Am vergangenen Montagabend traf sich die Jugendfeuerwehr etwas früher als sonst, damit es pünktlich losgehen konnte. Ziel war das Gerätehaus in Wiblingwerde, wo die Jugendfeuerwehr der Nachbargemeinde bereits wartete. Nach einer kurzen Begrüßung starten bei Jugendlichen zu ihrem Übungsobjekt – die Grundschule.

Dort simulierten die Ausbilder aus Nachrodt-Wiblingwerde einen Brand im ersten Obergeschoss. Die Jugendlichen bauten selbstständig eine Wasserversorgung auf und rüsteten sich mit geeigneten Atemschutzgeräten aus um ins Gebäude vorzugehen. Dabei arbeiteten beide Feuerwehren Hand in Hand. Insgesamt konnten drei verletzte Personen über die Drehleiter gerettet werden.

Mit dabei waren neben der Drehleiter, das Tanklöschfahrzeug der Löschgruppe Drescheid und das Löschgruppenfahrzeug der Löschgruppe Freiheit, Nachrodt-Wiblingwerde unterstützte mit ihrem Löschgruppenfahrzeug. Als Abschluss wurde am Gerätehaus Wiblingwerde noch der Grill angeworfen, bevor es für die Jugendfeuerwehr wieder ins eigene Löschgebiet ging und die Jugendlichen an der Wache von ihren Eltern abgeholt wurden.

Ein besonderer Dank gilt der Jugendfeuerwehr Nachrodt-Wiblingwerde für die Ausarbeitung und Vorbereitung der Übung.

Text: Malin Möritz, Jugendfeuerwehr

Teile diesen Beitrag auf: