Das Jahr ist noch jung, aber der Dienstbetrieb der Freiwilligen Feuerwehr hat schon wieder volle Fahrt aufgenommen. Alleine auf Stadtebene kamen heute, am Samstag, dem 25. Januar 2020, mehr als 40 ehrenamtliche Feuerwehrangehörige zusammen um ausgebildet zu werden, oder ihr Wissen weiter zu geben.

14 (dienst-) junge Feuerwehrfrauen und -männer des Grundausbildungslehrganges der Stufe A trafen sich heute früh bereits an der Feuerwache in der Bachstraße. Von ihren ebenfalls ehrenamtlichen Ausbilderinnen und Ausbildern lernten sie alles, was es im Umgang mit tragbaren Leitern zu beachten gibt.

Zeitgleich traf sich im Gerätehaus Dahle eine Gruppe von 19 erfahrenen Einsatzkräften, um für die Arbeit in einem Einsatzleitwagen geschult zu werden. Dies geschieht schon in Vorbereitung der Indienststellung der neuen Fahrzeuge für die Löschzüge 1 und 2 und die Schnelleinsatzgruppe. Die Feuerwehrangehörigen lernten, was ihre Aufgaben sind und wie sie die Einsatzleitung unterstützen können.

Zusammen ergibt dies in Summe über 350 ehrenamtliche Dienststunden, alleine an diesem Samstag. Und weitere Samstage dieser Art stehen bevor. Ebenso beginnen in den nächsten Wochen wieder Lehrgänge auf Kreisebene, an denen Angehörige der Feuerwehr teilnehmen.

Ach ja, und auch dieser Bericht wurde, wie all unsere Berichterstattung auf unserer Homepage und in den Sozialen Medien Facebook, Twitter und Instagram ehrenamtlich in der Freizeit erstellt: für die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimatstadt Altena!

Rückfragen bitte an:

Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena

Bild: Symbolbild

Teile diesen Beitrag auf: