Das Sturmtief #Sabine ist in Deutschland auf dem Vormarsch. Wir halten Sie hier aktuell auf dem Laufenden und versorgen Sie mit den wichtigsten Informationen für das Stadtgebiet von Altena.

Der Ticker wird laufend aktualisiert. Bitte laden Sie das Browserfenster neu, um neue Meldungen zu laden.

Montag, 01.00 Uhr:

Die Besetzung der Gerätehäuser und des Meldekopfes wird aufgehoben. Sollte es zu weiteren Einsätzen kommen, werden die Einheiten wie üblich durch die Kreisleitstelle alarmiert.

Sonntag, 21.10 Uhr:

Auch die Baumkrone wurde entfernt, die Straße ist wieder frei.

Sonntag, 21.00 Uhr:

Im Bereich Ardey ist die Krone aus einem Baum gebrochen. Die LG Drescheid ist im Einsatz.

Eine Krone ist im Bereich Ardey aus einem Baum gebrochen.

Die LG Drescheid ist im Einsatz.

Sonntag, 20.40 Uhr:

Die Feuerwehr wurde in die Rahmedestraße gerufen. Im Ortsteil Mühlenrahmede neigte sich ein dünner Baum zur Fahrbahn. Die Gefahrenstelle wurde durch die Einsatzkräfte der LG Drescheid beseitigt.

In diesem Zusammenhang ein wichtiger Hinweis: Bitte melden Sie Gefahrenstellen nur über den Notruf 112!

Sonntag, 19.00 Uhr:

Durch die Einsatzkräfte der Löschgruppe Drescheid wurde im Bereich Lenscheid ein stärkerer Ast von der Straße entfernt.

Die LG Drescheid entfernte einen Ast von der Straße im Bereich Lenscheid.

Sonntag, 16.30 Uhr:

Durch jeweils neun ehrenamtliche Einsatzkräfte werden nun die Gerätehäuser in Dahle, am Knerling und am Drescheid besetzt. Durch diese Kräfte werden zunächst mögliche Einsätze abgearbeitet.

Sonntag, 16.15 Uhr:

Um die möglichen Einsätze im Gebiet der Stadt Altena koordinieren zu können, wurde auf der Feuerwache an der Bachstraße der sogenannte Meldekopf eingerichtet. Der Meldekopf ist ein Führungsstab, bestehend aus der Wehrführung als Einsatzleitung, zwei Lagekartenführern, die die ankommenden Einsätze auf einer Karte darstellen, dem Pressesprecher und zwei Fernmelderinnen, die die Kommunikation zur Kreisleitstelle und den Einsatzkräften im Stadtgebiet sicherstellen.

Rückfragen bitte an:

Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena

Teile diesen Beitrag auf: