Wetterwarnungen


Keine Wetterwarnungen für Märkischer Kreis vorhanden!

Aktuelle Wetterwarnungen für Märkischer Kreis

KONTAKT

Feuerwehr Altena
Bachstraße 59
58762 Altena
Tel.: 02352/549590

In Notfällen wählen Sie bitte die 112!

Feuerwehr rettet Küken aus Kanal – Feuerwehr Altena

Feuerwehr rettet Küken aus Kanal

Der Feuerwache wurde gestern gegen 10.00 Uhr telefonisch eine Tiernotlage in der Lindenstraße gemeldet. Der Einsatz stellte sich dabei als aufwendiger heraus, als gedacht.

Laut Meldung befand sich eine Ente mitsamt fünf Küken auf einer Holzterasse im 1.OG und versuchte sich in Richtung Lenne auf den Weg zu machen. Aufgrund der Höhe des Balkons allerdings kein ungefährliches unterfangen. Das Tier hatte die Eier wohl zuvor auf dem Balkon ausgebrütet. Daher machte sich die diensthabende Besatzung mit HLF und Rüstwagen auf den Weg zur Lindenstraße.

Beim Eintreffen wurde der Besatzung dann gemeldet, dass sich die Mutter mit einem Küken auf den Weg zur Lenne gemacht habe, und zwischenzeitlich die restlichen vier Küken in eine Regenrinne der Teresse gelaufen waren. Leider waren sie dort nicht mehr auffindbar, da die Rinne in ein Fallrohr mündete.

Im weiteren Verlauf wurden dann mehrere Kanalschächte im näheren Umfeld und auf der Werdohler Straße inspiziert und geöffnet. Aufgrund von eindeutigen Geräuschen konnten die Tiere schließlich nach einiger Zeit akkustisch und später auch optisch ausfindig gemacht werden. Ein Feuewehrmann wurde schließlich entsprechend gesichert und mit einem Gasmeßgerät versehen in einen Straßenschacht geschickt. Danach wurden dann verschiedene Einläufe mit Wasser gespült.

Nach mehreren Versuchen konnten nach rund einer Stunde alle vier Tiere erfolgreich gerettet werden. Abends erhielt die Feuerwehr dann die telefonische Rückmeldung, dass die Jungtiere im weiteren Verlauf vom Muttertier abgeholt wurden, und sicher den Weg zur Lenne angetreten haben. Vielen Dank an die aufmerksamen Anwohner, und die Unterstützung bei der doch recht aufwendigen Suche.

Text und Bilder: Benjamin Stoßberg

Rückfragen bitte an:

Patrick Slatosch, Pressesprecher Feuerwehr Altena

Teile diesen Beitrag auf: